10. Sieg in Folge – 3:2 Schmuddelsieg beim PSV

Rustikale Gangart beider Teams bleibt ohne Folgen

Als einziges Spiel der Staffel wurde die Partie beim PSV über die Bühne gebracht. Das Hinspiel endete noch glücklich für den PSV mit 2:2. Lühnde hatte also was gut zu machen. Das Spiel ging auch munter los. Lühnde wollte direkt in frühe Balleroberungen gehen und hatte von Anfang an das Zepter in der Hand. In der 6. Minute konnte sich der PSV beim nachsichtigen Schiedsrichter bedanken, der eine klare Tätlichkeit (Nachtreten) „übersah“ und es bei gelb für den PSV Spielmacher beließ. Leider setzte sich die Linie fort und beide Mannschaften legten ob der fehlenden Folgen eine mehr als rustikale Gangart ein. In der 13. Minute dann aus dem Nichts nach Abwehrfehler das 1:0 für die Gastgeber. Lühnde ließ sich nicht beirren und setzte konsequent seine Linie durch. Zum Glück nur drei Minuten später der heute sehr stark aufspielende Timo Lüders mit dem 1:1 bei Freistoß. Felix hatte in der 25. Minute das 2:1 auf dem Fuß nach Pass von Tim, doch der Ball rollte links am Tor vorbei. Der PSV machte erst in der 34. Minute wieder von sich reden als ein Freistoß vom Lühnder Keeper Fynn Behrens mit all seinem können vereitelt werden musste. Im direkten Gegenzug wieder Großchance Lühnde aber erneut geht der Ball von Felix am Tor vorbei. Schlußpunkt dann quasi mit dem Halbzeitpfiff. Traumpass von Timo durch die Abwehrreihen vom PSV und Tim Drewke lässt den Keeper aussteigen und schiebt zum 2:1 ein.

Dann war Halbzeit. Die zweite Hälfte war den geprägt von Zweikämpfen. Ein richtiger Spielfluss kam kaum noch zu Stande. Tim Drewke war es erneut, der nach Balleroberung in der gegnerischen Hälfte zu einem Solo ansetzte und wieder einschiebt. Diesmal zum 3:1. Damit war das Thema eigentlich durch. Lühnde hatte noch eine Vielzahl von teilweise besten Möglichkeiten ohne die nach Notbremse in Unterzahl spielenden Gäste aber mit einem höheren Ergebnis nach Hause zu schicken. Das sollte sich rächen. In den letzten 120 Sekunden wurde es nochmal spannend, denn leider gab es noch Elfmeter für den PSV. 2:3 Anschlusstreffer in der 89. Minute. Lühnde brachte das Ergebnis aber über die Zeit. Am Ende ein erarbeiteter aber verdienter 3:2 Auswärtserfolg.

Damit hat Lühnde nun 10 Siege in Folge gefeiert. Am Sonntag kommt es an der heimischen Birke dann zum Spiel 1. gegen 3. Der TUS Lühnde empfängt den TUS GW Himmelsthür. Das Hinspiel ging sehr klar mit 5:0 an die grün-weißen. Aber Lühnde hat im Rückspiel nichts zu verschenken.

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Raphael Voges, Christoph Kühn, Tim Fricke, Christian Claus, Timo Lüders, Fynn Gogol, Hendrik Voges, Tim Drewke, Norman Wilsch, Felix Henning

Eingewechselt: Jelle Walter, Jan Drewke, Ingo Hautop; leider erhielten Christopher Meisner und Till Ruppelt keine Einsatzzeit.