Kinderturnen

Kinder brauchen Bewegung! Von Natur aus haben sie viel Lust an Bewegung.

Klettern, Rennen, Schaukeln, Hüpfen, Springen, Balancieren und vieles mehr gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Solche Tätigkeiten machen ihnen nicht nur Spaß und Freude, sie sind auch wichtig für die

•Persönlichkeitsentwicklung

•Gesunde körperliche Entwicklung

•Selbstbewusstsein

•Geistige Entwicklung

•Motorische Fähigkeiten

•Unfallverhütung

 

Jeden Mittwoch findet in der Turnhalle der Grundschule Lühnde Kinderturnen in verschiedenen Altersstufen statt:

1-3 jährige (Eltern-Kind) von 15.30 – 16.00 Uhr Betreuerin Melanie Pösel

3-4 jährige von 16.15 – 17.00 Uhr Betreuer Mandy Wächter, Rosemarie Stößer

5-6 jährige von 17.00 – 17.45 Uhr Betreuer Rosemarie Stößer, Yvonne Boppel

ab 7 jährige von 17.45 – 18.45 Uhr Betreuer Gabi Weidehaus, Andrea Bohlmann

 

 

Roundup 2. Herren (September)

Im September war einiges los bei der zweiten Herren des TuS. Zunächst verlor man im Flutlichtspiel beim Lokalrivalen SG Algermissen mit 2:1. Das Tor für die Lühnder erzielte kurz vor der Halbzeit Rapha. Doch nach der Halbzeit legten die Hausherren nach und die Gegentore eins und zwei waren nur eine Frage der Zeit, denn Algermissen spielte mit hohem Druck und auf Sieg, während Lühnde in allen Belangen schläfrig wirkte und Steffen auch noch nach 60 Minuten die gelb-rote Karte sah. Eine ärgerliche Niederlage, die schnellstmöglich vergessen werden sollte. Einziger und trauriger Höhepunkt war jene gelb-rote Karte für Steffen.

Danach ging es zu Hause gegen den ESV aus Hildesheim, gegen den die Lühnder von Beginn an konzentriert und mit viel Ballbesitz spielten. Leon erzielte das ,,goldene Tor“ des Nachmittags in der 25. Minute nach starkem Pass von Ogni. Die zweite Herren hatte vor dem Halbzeitpfiff noch die Möglichkeit zu erhöhen, nutzte dies jedoch nicht. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste bissiger und giftiger und kamen so auch zu einigen Chancen, die sie jedoch nicht nutzen konnten. Schimmel Felix und Leon hätten das Spiel schon vorher entscheiden können, doch sie ließen es bis zum Ende spannend und so gewann man knapp mit 1:0. Nach dem Abpfiff kam es noch zu unsportliche Szenen seitens des ESV, was ziemlich traurig ist, dass einige sich scheinbar nicht im Griff haben.

Eine Woche später war die zweite Mannschaft von Bettmar/Dinklar zu Gast, die ebenfalls Punkte in Lühnde lassen sollten. Das 1:0 durch Fred „Messi“ Bettels, der auf der linken Abwehrseite an den Ball kommt, vor dem 16er einen Doppelpass mit Felix spielt und dann abgeklärt ins lange Eck schiebt. Kur vor dem Pausenpfiff erhöhte der Kapitän höchstselbst zum 2:0, nachdem Steffen butterweich in den Strafraum flankte. In Halbzeit ließ man den Gästen zu viel Raum und so verkürzten sie auf 2:1, doch das reichte nicht. Phil zwei mal, Felix und Leon hätten den Sack viel früher zu machen können, vergaben ihre Chancen allerdings.

Das vierte Spiel fand am 21.09. unter der Woche in Nettlingen statt. Lühnde spielte hochkonzentriert bis zum Schluss und Chrissi konnte bereits nach vier Minuten nach Ecke von Torben zum 0:1 treffen. Fünf Minuten später das erste Tor von Felix in dieser Partie, nachdem Phil aus der Distanz nur den Querbalken getroffen hatte. In Halbzeit Zwei erzielte Felix seine Treffer zwei und drei an diesem Abend, doch Nettlingen schaffte kurze Zeit später den 1:4 Anschlusstreffer. Porno stellte nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her. Lühnde bekam noch einen Elfmeter, den Torben zwar verschoss, den Abpraller vom Keeper allerdings in die Maschen haute.

Im fünften und letzten Spiel im September ging es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Türk Gücü, gegen die man zu Hause in der ersten Hälfte noch gut mithalten konnte. In Halbzeit Zwei geriet die zweite Herren allerdings durch Unkonzetriertheiten in Rückstand. Türk Gücü erhöhte sogar noch auf 0:3, doch Phil setzte den Schlusspunkt mit einer wunderschönen Bogenlampe über den Keeper. Am Ende also eine 1:3 Niederlage.

Die zweite Herren des TuS steht derzeit punktgleich mit dem vierten auf Tabellenplatz fünf, mit einem Torverhältnis von 23:17 und 16 Punkten. Bester Torschütze der Lühnder ist weiterhin Felix mit neun Buden!

Im Oktober stehen dann folgende Partien an:

SG Diekholzen – Sibbese vs TuS Lühnde II (Sonntag, 01.10. um 13Uhr)

TuS Lühnde II vs DJK BW Hildesheim II (Sonntag, 08.10. um 13Uhr)

TV DE Hotteln vs TuS Lühnde II (Sonntag, 15.10. um 15Uhr)

TuS Lühnde II vs RSV Achtum (Sonntag, 22.10. um 13Uhr)

PSV GW Hildesheim II vs TuS Lühnde II (Sonntag, 29.10. um 13 Uhr)

Erste Herren spielt stark auf in Wohldenberg

5:1 Auswärtserfolg

Auf dem Wohldenberg ist es immer schwer zu spielen. Das war allen im Vorfeld klar, gerade da der SV zuletzt sehr gute Ergebnisse erzielt hatte, war die Erste Herren gewarnt. Umso besser, dass die Mannschaft einen prima Tag erwischt hatte und alle Rädchen in einander griffen und auch der taktische Plan aufging. Aber der Reihe nach.

Wir hatten uns vorgenommen von Beginn an nichts anbrennen zu lassen und so ging es direkt mit Druck und Pressing auf dem recht holprigen Geläuf ins Rennen. Bereits nach vier Minuten sollte sich das auch auszahlen. Nach Ecke kam Felix zum Kopfball und nickt zum 13. Mal in dieser Saison ein. Nur 8 Minuten später wird eine scharfe Hereingabe von Norman von einem Wohldenberger unglücklich ins eigene Tor zum 2:0 abgefälscht. In der 30. Minute hatte Tim Drewke das 3:0 auf dem Fuß und nach meiner der Zuschauer nach einem Heber auch erzielt aber der gute Schiedsrichter hatte leider eine schlechte Sicht auf die Situation und entschied, dass der Keeper den Ball noch vor der Linie wegkratzen konnte. Kurz vor der Halbzeit dann noch Felix mit einem Schlenzer, der an der Latte landete. In Summe eine sehr ordentliche Halbzeit, die teilweise von fast zu hohem Tempo gekennzeichnet war. Lühnde nahm sich vor in der zweiten Hälfte kontrollierter zu spielen ohne jedoch das Tempo zu drosseln. Das gelang auch sehr gut.

Die erste Chance (bis dahin die erste) gehörte aber dem SV. In der 54. Minute konnte sich Fynn Behrens auszeichnen, der einen Schuss des SV sensationell aus dem linken unteren Eck fischen konnte. Dann drehte Lühnde aber wieder auf und vor allem Jelle kam jetzt richtig in Fahrt. In der 59. Minute Solo über 70m von Tim Frickinho und die anschließende Hereingabe verwertet Jelle zum 3:0. Zwei Minuten später konnte sich erstmal auch Hassen in die Torschützenliste eintragen. Ein Schuss aus 20m fliegt unhaltbar aufs Tor zum 4:0. In der 75. Minute erhöhte Lühnde durch Jelle auf 5:0, nachdem ein strammer Schuss von Tim durch den Keeper nur als Abpraller geklärt werden konnte. Aber natürlich hatten wir auch heute wieder einmal die Schlafmütze auf, sodass Wohldenberg noch zum Ehrentreffer in der 86. Minute kam. In Summe aber eine sehr starke Leistung des Tabellenführers, bei dem vor allem Henni die Sonderaufgabe gegen den „10er“ bestens erledigte und immer wieder Impulse nach vorne gab.

Jetzt gilt es am Sonntag gegen Bettmar weiter nachzulegen bevor dann am Feiertag das Viertelfinale im Pokal gegen den starken TuS GW Himmelsthür in Lühnde steigt.

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Ivo Walter, Christoph Kühn, Raphael Schmidt, Tim Fricke, Jelle Walter, Hassan Ismail, Hendrik Voges, Norman Wilsch, Tim Drewke, Felix Henning

Eingewechselt: Raphael Voges, Gregor Knobloch, Christopher Meisner

Tischtennis-Sparte

Tischtennis ist die schnellste Rückschlagsportart der Welt für Jedermann und Jederfrau. Auch in Lühnde schlagen Jung und Alt mit temporeichen Angriffsspiel oder raffinierten Defensivspiel auf. Wenn es mal technisch nicht reicht, wird der Gegner mit einer schlauen Taktik in den Wahnsinn getrieben. Und auch wenn keiner gerne verliert, stehen beim Tischtennis Spaß und Fairness im Vordergrund! Ganz nach dem Vorbild von Timo Boll.

In der Saison 2017/ 2018 stellen sich drei Lühnder Mannschaften auf:

  • Die 1. Herrenmannschaft schlägt in der Aufstellung Christoph Rössing, Dominik Koberstein, Anton Gaun, Tobias Kindling, Thomas Cordes und Sven Kindling in der 1. Bezirksklasse auf. In der ausgeglichenen Liga ist von Aufstieg bis Abstieg fast alles möglich, aus welchem Grund man hochmotiviert und konzentriert in jedes Spiel gehen muss. Link zur Liga
  • Die 2. Herrenmannschaft stellt sich in der Aufstellung Dirk Pösel, Heinz Bunzel, Eric Wesche, Thorsten Wendefeuer, Manuel Pösel und Marco Lüders in der Kreisliga vor. In neuer Aufstellung und neuer Liga muss man sich erst einmal finden, wobei die Mannschaft immer wieder überraschen möchte. Link zu Liga
  • Die 3. Herrenmannschaft präsentiert sich in der Aufstellung Markus Kindling, Sven Knobloch, Hans-Jürgen Pösel, Lutz Hofstetter, Sebastian Deilecke, Andre Bunzel, Sascha Poschmann, Karsten Kühn, Rolf Rohde, Frederik Bettels und Julian Uters in der 3. Kreisklasse. In wechselnden Aufstellungen möchte man doch viele Mannschaften ärgern. Den gelungenen Abschluss eines Spiels oder Trainingsabends kann aber nur das gemeinsame Fachsimpeln mit einem kühlen Getränk im Anschluss bilden! Link zur Liga
  • Die Grundlage für Erfolge soll intensives Training an den Trainingsabenden am Dienstag und Freitag ab ca. 19:00 Uhr (Ende offen) liefern. Zwischendurch bietet sich den Mannschaften immer wieder die Möglichkeit unter Anleitung von Verbandsligaspieler Dennis Meisner oder Regionalligaspieler Marius Hagemann ihr Können zu verbessern.
  • Ganz wichtig wird die gegenseitige Unterstützung durch lautstarkes Anfeuern und wenn nötig Einsätzen als Ersatzspieler sein!

Vereinsspielplan 201718 Hinrunde

I. Herren: Topspiel endet 1:1

Wo Topspiel drauf steht, war auch Topspiel drin.

Mit dem SSV Förste kam der Aufsteiger des letzten Jahres, der auch in diesem Jahr bisher eine starke Rolle in der 1.KK spielt. Lühnde war also gewarnt, wollte die weiße Weste aber weiter behalten.

Nachdem in den letzten Begegnungen die Gegner nur noch hinten drin standen und gar kein Interesse am Mitspielen hatten, kam mit Förste eine Mannschaft, die mitspielen konnte und wollte. Die erste Hälfte gehörte auch klar den Gästen. In der 9. Minute vergab man eine aussichtsreiche 1:1 Situation. Hier hätte es gut und gerne schon 0:1 stehen können. Lühnde kam dann besser ins Spiel und hatte durch Timo Büsse (Schuß aus 20m) und Kopfball Raphael Schmidt (nach Ecke) gute Möglichkeiten. Doch Förste blieb dran und kam in der 24. Minute zu einer Großchance, die aber rechts vorbei vergeben wurde. In der 28. Minute geriet Lühnde dann doch n Rückstand, nachdem ein Kopfball nach Freistoß nicht zu verteidigen war. So ging es auch in die Halbzeit. Lühnde zu passiv und nicht genug in den Zweikämpfen.

In der Halbzeit war dann Aufwecken angesagt. Und das gelang auch. Die zweite Hälfte gehörte dann den Gastgebern. In der 55. Minute Großchance durch Timo Büsse, der aus 7m im Gewühl aber am Keeper scheitert. Nur 6 Minuten später dann Tim Drewke, der nach scharfer Hereingabe den Pfosten trifft. Förste hatte danach kaum noch Entlastung kam aber in der 68. Minute eine Riesenchance, die Fynn Behrens aber unglaublich stark aus dem rechten unteren Eck fischen konnte. In der 74. Minute belohnt sich Lühnde dann für viel Aufwand. Tim Drewke nimmt sich einfach mal ein Herz und haut den Ball aus 25m einfach mal unten links rein. In der Endphase wurde es dann zunehmend hektisch. die Nummer 10 vom Gegner hat Glück, dass nach Tätlichkeit nur gelb gezeigt wurde. Umgedreht auch bei Lühnde übersehenes Foul. Den Schlusspunkt hatte Förste dann 7 Minuten vor Schluß doch wieder hat Fynn Behrens alles im Griff.

In Summe eine verdiente Punkteteilung, die auch den Spielverlauf wider spiegelt. Förste wird sicherlich weiter oben dran bleiben. Jetzt geht es weiter nach Rössing zum Pokal, nachdem am letzten Mittwoch der „Platz unbespielbar war“. Sonntag geht es dann nach Wohldenberg, die derzeit auch einen guten Lauf haben.

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Tim Fricke, Raphael Schmidt, Ivo Walter, Hassan Ismail, Jelle Walter, Timo Büsse, Norman Wilsch, Tim Drewke, Felix Henning

Eingewechselt: Hendrik Voges, Raphael Voges, Gregor Knobloch, York Busche kam leider nicht zum Einsatz