Rückrundenstart geglückt, wenn auch holprig – Erste schlägt Schliekum 3:1

Liegen gelassene Chancen in erste Halbzeit machen Gegner stark

 

Bei bestem Fussballwetter ging es endlich wieder los. Etwas 60 Zuschauer haben ihren Weg an die Lühnder Birke gefunden, um zu schauen, ob die vollmundige Ankündigung des Trainers Sieg 9 einzufahren auch umgesetzt wird. Der Rasen wurde von Hans gut hinbekommen und war bespielbar, wenn auch weich. Also alles angerichtet für ein Auftaktspiel.

 

Lühnde begann das Jahr 2017 sowie 2016 aufgehört hatte. Druckvoll und schnell nach vorne, sodass man nach zehn Minuten schon hätte 3:0 führen können. Gute Chancen von Felix und Tim blieben ungenutzt oder wurden vom Keeper bereinigt (im Wesentlichen durch Anschießen). Doch nach 12 Minuten dann wieder Angriff Lühnde über linke. Felix bekommt den Ball doch statt selber abzuschließen legt er den Ball quer auf Timo Büsse, der zum 1:0 einschiebt. In der Folge hatte Lühnde weitere Chancen ohne diese jedoch zu nutzen. Insbesondere über die Außen Norman und Timo kam ne Menge Druck. Doch schlußendlich ging es mit nur 1:0 in die Halbzeit. Besonders die Phase ab der 30. Minute war mehr Sommerkick als Tenmpofussball. Das sollte sich rächen.
Lühnde wollte die zweite Halbzeit wieder mit Tempo und Kombinationsfussball beginnen, schaffte es aber nicht den Schalter umzulegen. Vielmehr bettelte man um den Gegentreffer und fing sich den auch in der 50. Minute nach desaströsem Abwehrverhalten. Doch dann die richtige Reaktion der Mannschaft. Köpfe hoch und weiter geht´s. Torjäger Felix Henning besorgte nur zwei Minute später 2:1. Schliekum gab sich nicht auf, sondern spielte mit harter Gangart weiter. Beste Chance von Schliekum nach Ecke und Kopfball. Fynn Behrens zeigte abermals warum es sicher zu den besten Keepern dieser Klasse gehört und fischt den Fall aus der rechten unteren Ecke. Es entwickelte sich dann ein zerfahrenes Spiel von beiden Seiten. Schön war das nicht. Beste Kontergelegenheiten spielte Lühnde nicht aus. Die Deckel zu machte der eingewechselte Till Ruppelt mit wuchtigem Kopfball nach Ecke in der 85. Minute.

 

Am Ende ein verdienter 3:1 Sieg, der aber deutlich souveräner hätte eingefahren werden können.

 

Nächste Woche kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den TUS Hasede. Da sollte auch Neuzugang Jan Drewke wieder einsatzbereit sein und der TUS mit der stärksten Mannschaft auflaufen können.

 

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Hendrik Voges, Christoph Kühn, Tim Fricke, Raphael Voges, Timo Lüders, Jelle Walter, Tim Drewke, Norman Wilsch, Timo Büsse, Felix Henning

 

Eingewechselt: Christian Claus, Till Ruppelt, Ingo Hautop und Christopher Meisner kamen nicht zum Einsatz

 

So, jetzt erstmal ein Stück Kuchen.