Bittere Heimpleite gegen Achtum

Bei typischem Aprilwetter ging es für die 2. Herren gegen den RSV Achtum. Die Gäste rangierten vor dem Spiel auf Platz 4, Lühnde auf Platz 7. Beide Mannschaften waren heiß auf Punkte und vor allem Achtum zeigte dies von Beginn an. Da Jan heute nicht da sein konnte und Marc etwas später kam, musste zunächst Steffen das Tor der Lühnder hüten. Er machte seine Sache mehr als gut, parierte im eins gegen eins bärenstark und schmiss sich bei einem Freistoß in den Abpraller. In der siebten Minute hatte Pepe das 1:0 auf dem Fuß, nachdem er sich den Ball selbst durch die Schnittstelle spielt. Leider schoss er im eins gegen eins knapp am Tor vorbei. Nach knapp 15 Minuten kam dann Marc für ihn in die Partie. Auch Marc machte seine Sache gut, kratzte einen weiteren gefährlichen Freistoß von der Linie. Doch nach einer halben Stunde dann das 0:1 für die Gäste, Sololauf durch die halbe Lühnder Mannschaft und der Achtumer Stürmer schob an Marc vorbei ins Tor. Nur eine Minute später das 0:2. Die 2. Herren schien noch zu schlafen. Nach knapp 40 Minuten ein Pfostenkracher , beim Nachschuss ist Harm als einziger wach und grätscht den Ball weg. Mehr oder weniger mit dem Halbzeitpfiff fällt das 0:3, Achtums Nummer 10 mit schönem Schlenzer über Marc hinweg ins Tor.

In der 2. Halbzeit stand Lühnde hinten teilweise viel zu offen, doch Achtum nutzte gute Konterchancen nicht und so bekam Erik den Ball von Felix, lässt im Sechzehner zwei Achtumer alt aussehen und erzielte den 1:3 Anschlusstreffer. (Geiles Geburtstagstor!) Doch Lühnde schien weiter schläfrig hinten und so kam ein zweiter Ball nach einem Freistoß in den Strafraum und der Achtumer Stürmer köpfte aus abseitsverdächtiger Position zum 1:4 ein. Auf der anderen Seite setzte sich Felix gut gegen zwei Verteidiger durch, doch konnte leider nicht richtig abschließen. Eine halbe Stunde vor Schluss musste dann auch noch Jörg mit gelb-rot runter, obwohl er vorher nicht einmal verwarnt worden war. Die Gäste kamen immer wieder zu Konterchancen, doch entweder fehlender Wille oder Pepe ließen die Achtumer scheitern. Nach 75 Minuten konnte Achtum ein weiters Mal erhöhen und hätte in den letzten 10 Minuten auch noch auf 1:6 und 1:7 erhöhen können, doch beide Male parierte Marc gut!

Mit 1:5 endete die Partie schließlich, man merkte einigen Spielern an, dass das Oedelumspiel doch Kräfte gekostet hat.

Aufstellung: Steffen, Marius, Harm, Fred, Jörg, Ben, Pepe, Felix, Domme, Leon, Erik

Auswechselspieler: Marc, Tobi, Simon

 

Wichtige Ereignisse:

  • Steffen stand die ersten 15 Minuten im Kasten und hielt diesen sauber!
  • Leon tunnelt sowohl in Halbzeit 1, als auch in Halbzeit 2 seinen Gegenspieler an der Eckfahne!
  • Jörg muss mit gelb-rot runter…
  • Simon ist nach fast einem Jahr Auslandsaufenthalt wieder da!
  • „1, 2, 3 alle Abseits“ – Harm verteidigt mit Auge und guckt 3 Achtumer ins Abseits.

Lühnde All-Star verliert in Oedelum

Am Ostersamstag ging es für die 2. Herren des TuS auswärts gegen Oedelum ran. Im Hinspiel gab es zu Hause eine ärgerliche 3:6 Niederlage und auch heute standen die Vorzeichen auf Grund von akuten Personalsorgen nicht besonders gut. Bei ekligem Wind  startete die Partie wie erwartet: Oedelum machte das Spiel und drängte die Lühnder hinten rein, der Wind erschwerte Abschläge und Klärungsversuche umso mehr. Nach 10 Minuten der erste kleine Aufreger: Jan bekommt den Ball vom Gegner nicht weg, dieser geht an ihm vorbei und fast ins Tor, doch durch Schnelligkeit und Auge kann Lühndes Nummer 1 noch vor der Linie klären. Kurz darauf parierte er einen Kopfball mit starker Fußabwehr und lenkte einen Distanzschuss gut um den Pfosten. Nach knapp einer halben Stunde hatte dann Felix die Möglichkeit zur Führung, doch kommt er den berühmten Schritt zu spät und rauscht so am Ball vorbei. Daraufhin erzielte Oedelum dann das 1:0 nach einer Ecke und nur zwei Minuten später das 2:0, durch eine “verunglückte“ Flanke. Dann ging es in die Halbzeit, Lühnde wechselte Boppel und Ogni aus, Alex und Enno kamen in die Partie.

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 3:0, der Oedelumer Stürmer taucht frei vor Jan auf und schiebt ein. Doch die 2. Herren kam nochmal. Nach einem Abwehrfehler erobert Felix den Ball und schießt aufs Tor, den Ball hält der Keeper noch gut, doch Marc netzt den Nachschuss per linkem Volleyhammer in das Tor der Gastgeber. Da Oedelum weiter auf das Lühnder Tor drängte kam man immer wieder zu guten Konterchancen, eine davon nutzte Marc fast zum 3:2 Anschluss, doch sein Lupfer ging neben das Tor. Ben hatte noch eine gute Möglichkeit, zog aus rund 25 Metern ab, aber der Ball ging knapp neben das Tor. Dann war wieder Jan gefragt, dreifach Chance für Oedelum, doch auch dreimal war Jan zur Stelle und parierte super! Kurz vor Schluss nutzte Oedelum eine Kontermöglichkeit zum 4:1, dies gleichbedeutend der Endstand.

Wir bedanken uns bei Alex, Enno, Ogni und Boppel für die Hilfe, ohne sie hätten wir keine 11 Mann auf den Platz bekommen!

Aufstellung: Jan, Boppel, Ogni, Harm, Marius, Leon, Ben, Fred, Domme, Felix, Marc

Auswechselspieler: Alex, Enno