Aktuelle wissenswerte Daten

Tischtennis-Sparte

Tischtennis ist die schnellste Rückschlagsportart der Welt für Jedermann und Jederfrau. Auch in Lühnde schlagen Jung und Alt mit temporeichen Angriffsspiel oder raffinierten Defensivspiel auf. Wenn es mal technisch nicht reicht, wird der Gegner mit einer schlauen Taktik in den Wahnsinn getrieben. Und auch wenn keiner gerne verliert, stehen beim Tischtennis Spaß und Fairness im Vordergrund! Ganz nach dem Vorbild von Timo Boll.

In der Saison 2017/ 2018 stellen sich drei Lühnder Mannschaften auf:

  • Die 1. Herrenmannschaft schlägt in der Aufstellung Christoph Rössing, Dominik Koberstein, Anton Gaun, Tobias Kindling, Thomas Cordes und Sven Kindling in der 1. Bezirksklasse auf. In der ausgeglichenen Liga ist von Aufstieg bis Abstieg fast alles möglich, aus welchem Grund man hochmotiviert und konzentriert in jedes Spiel gehen muss.
  • Die 2. Herrenmannschaft stellt sich in der Aufstellung Dirk Pösel, Heinz Bunzel, Eric Wesche, Thorsten Wendefeuer, Manuel Pösel und Marco Lüders in der Kreisliga vor. In neuer Aufstellung und neuer Liga muss man sich erst einmal finden, wobei die Mannschaft immer wieder überraschen möchte.
  • Die 3. Herrenmannschaft präsentiert sich in der Aufstellung Markus Kindling, Sven Knobloch, Hans-Jürgen Pösel, Lutz Hofstetter, Sebastian Deilecke, Andre Bunzel, Sascha Poschmann, Karsten Kühn, Rolf Rohde, Frederik Bettels und Julian Uters in der 3. Kreisklasse. In wechselnden Aufstellungen möchte man doch viele Mannschaften ärgern. Den gelungenen Abschluss eines Spiels oder Trainingsabends kann aber nur das gemeinsame Fachsimpeln mit einem kühlen Getränk im Anschluss bilden!
  • Die Grundlage für Erfolge soll intensives Training an den Trainingsabenden am Dienstag und Freitag ab ca. 19:00 Uhr (Ende offen) liefern. Zwischendurch bietet sich den Mannschaften immer wieder die Möglichkeit unter Anleitung von Verbandsligaspieler Dennis Meisner oder Regionalligaspieler Marius Hagemann ihr Können zu verbessern.
  • Ganz wichtig wird die gegenseitige Unterstützung durch lautstarkes Anfeuern und wenn nötig Einsätzen als Ersatzspieler sein!

Vereinsspielplan 201718 Hinrunde

I. Herren: Topspiel endet 1:1

Wo Topspiel drauf steht, war auch Topspiel drin.

Mit dem SSV Förste kam der Aufsteiger des letzten Jahres, der auch in diesem Jahr bisher eine starke Rolle in der 1.KK spielt. Lühnde war also gewarnt, wollte die weiße Weste aber weiter behalten.

Nachdem in den letzten Begegnungen die Gegner nur noch hinten drin standen und gar kein Interesse am Mitspielen hatten, kam mit Förste eine Mannschaft, die mitspielen konnte und wollte. Die erste Hälfte gehörte auch klar den Gästen. In der 9. Minute vergab man eine aussichtsreiche 1:1 Situation. Hier hätte es gut und gerne schon 0:1 stehen können. Lühnde kam dann besser ins Spiel und hatte durch Timo Büsse (Schuß aus 20m) und Kopfball Raphael Schmidt (nach Ecke) gute Möglichkeiten. Doch Förste blieb dran und kam in der 24. Minute zu einer Großchance, die aber rechts vorbei vergeben wurde. In der 28. Minute geriet Lühnde dann doch n Rückstand, nachdem ein Kopfball nach Freistoß nicht zu verteidigen war. So ging es auch in die Halbzeit. Lühnde zu passiv und nicht genug in den Zweikämpfen.

In der Halbzeit war dann Aufwecken angesagt. Und das gelang auch. Die zweite Hälfte gehörte dann den Gastgebern. In der 55. Minute Großchance durch Timo Büsse, der aus 7m im Gewühl aber am Keeper scheitert. Nur 6 Minuten später dann Tim Drewke, der nach scharfer Hereingabe den Pfosten trifft. Förste hatte danach kaum noch Entlastung kam aber in der 68. Minute eine Riesenchance, die Fynn Behrens aber unglaublich stark aus dem rechten unteren Eck fischen konnte. In der 74. Minute belohnt sich Lühnde dann für viel Aufwand. Tim Drewke nimmt sich einfach mal ein Herz und haut den Ball aus 25m einfach mal unten links rein. In der Endphase wurde es dann zunehmend hektisch. die Nummer 10 vom Gegner hat Glück, dass nach Tätlichkeit nur gelb gezeigt wurde. Umgedreht auch bei Lühnde übersehenes Foul. Den Schlusspunkt hatte Förste dann 7 Minuten vor Schluß doch wieder hat Fynn Behrens alles im Griff.

In Summe eine verdiente Punkteteilung, die auch den Spielverlauf wider spiegelt. Förste wird sicherlich weiter oben dran bleiben. Jetzt geht es weiter nach Rössing zum Pokal, nachdem am letzten Mittwoch der „Platz unbespielbar war“. Sonntag geht es dann nach Wohldenberg, die derzeit auch einen guten Lauf haben.

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Tim Fricke, Raphael Schmidt, Ivo Walter, Hassan Ismail, Jelle Walter, Timo Büsse, Norman Wilsch, Tim Drewke, Felix Henning

Eingewechselt: Hendrik Voges, Raphael Voges, Gregor Knobloch, York Busche kam leider nicht zum Einsatz

Lühnde weiterhin mit weißer Weste

Zielspieler von Emmerke beim 6:4 nicht in den Griff bekommen

Lühnde reiste am letzten Sonntag nach Emmerke. Man war gewarnt, hatte die Heimmannschaft doch auch die bis dahin ungeschlagener „Förster“ mit einer Niederlage nach Hause geschickt. Am heutigen Sonntag war gleich zu Beginn klar, dass Emmerke nicht viel mitspielen wollte. Man zog sich hinter die Mittellinie zurück und versuchte den Zielspieler Diedrich mit langen Bällen in Szene zu setzen. Leider gelang das aufgrund einiger Lühnder Fehler auch 3 Mal. Aber dazu später.

Lühnde legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach drei Minute erzielte Tim Drewke aus 20m ein Traumtor per Schlenzer ins rechte obere Eck. Leider kam im direkten Gegenzug Emmerke zum Ausgleich. Und nur 6 Minute später erzielte Emmerke aus klarer Abseitsposition das 2:1. Jetzt kam Lühnde wieder im Gegenzug und abermals mit Tim Drewke zum Ausgleich. Lühnde übernahm jetzt mehr Kontrolle und kam in der 34. Minute durch Felix zum 3:2. Ein eher untypische Halbzeit für Lühnde, den man agierte vor allem im Aufbauspiel sehr unsicher und auch die Defensive konnte man nur selten stabil stellen. Es gab also einiges anzusprechen in der Halbzeit.

Aus selbiger kam Lühnde aber mit guter Einstellung raus und setzte den ersten Angriff dann über Norman nach guter Spieleröffnung von Christoph und Tim erfolgreich zum 4:2 um. Doch aus diesmal war weiter keine Ruhe im Spiel und in der 59. Minute nahm sich Lühnde wieder eine Auszeit und lies das 3:4 zu. Dann schwächte Emmerke sich jedoch selbst. Rote Karte in der 67. Minute und gelb/rot in der 83. Minute. Nun hatte Lühnde natürlich mehr Räume und konnte folgerichtig das 5:3 (Felix) und 6:3 (Jelle erzielen). Doch damit nicht genug. Wieder Zielspieler nicht abgestellt… Foul im 16er… Elfmeter zum Endstand von 6:4.

In Summe zwar ein verdienter Sieg aber einer, der gar nicht hätte so spannend erreicht werden müssen. Aber auch das zeichnet uns derzeit aus, dass wir solche Spiele dann auch für uns entscheiden.

In der nächsten Woche geht es am Mittwoch nach Rössing zum Pokalspiel und am Sonntag dann steigt das Topspiel der Klasse gegen den SSV Förste.

Unsere Startelf: Fynn Behrens Ivo Walter, Raphael Schmidt, Christoph Kühn, Gregor Knobloch, Hassan Ismail, Timo Lüders, Timo Büsse, Norman Wilsch, Tim Drewke, Felix Henning

Eingewechselt: Jelle Walter, Raphael Voges, York Busche

Erste Herren auf Kurs – 7:2 gegen das Schlusslicht

Wieder unkonzentrierte 2. Hälfte

Bei besten Fußballwetter kam es am Sonntag zum Duell des Spitzenreiters gegen die rote Laterne aus Schliekum. Doch die Gäste zeigten bereits im Pokal, dass sie besser sind als es die Tabelle aussagt.

Trotzdem gelang vor allem in der ersten Halbzeit vieles beim Tabellenführer aus Lühnde. Lediglich die ersten fünf Minuten hatte man noch verschlafen und Schliekum kam gefährlich vors Tor. Doch dann lief der Offensivzug wieder los und zwar mit voller Fahrt. Das erste Tor erzielte Jelle clever per Freistoß. Bei war frei und die Gäste kamen mit dem Mauer stellen nicht hinter her und so schlenzte Jelle zum 1:0 ein in der 16. Minute. In der 22. Minute nutzte Norman eine feine Passkombination von Jelle und Felix und schloss zum 2:0 ab. 60 Sekunden später dann Torjäger Felix nach Balleroberung von Tim zum 3:0. Vor der Halbzeit dann noch das 4:0 wiederum von Felix nachdem Norman 40m über den Platz sprintete und mustergültig vorlegte! Ein gutes Ergebnis zur Halbzeit und eine gute Vorstellung, die sogar noch das eine oder andere Tor mehr verdient gehabt hätte.

Nach der Halbzeit hielt dann wieder der Schlendrian Einzug und Schliekum kam besser ins Spiel. In der 48. Minute fing Lühnde sich das 1:4 und in der 69. Per Elfmeter das 2:4. Schön was das jetzt nicht mehr. Der Gegner war nach 80 Minuten zum Glück platt und Lühnde legte nochmal den Schalter um. Norman über rechts mit scharfer Hereingabe erzielte das 5:2 (79.). Felix Henning mit einem Heber macht das 6:2 (84.). Den Schlusspunkt nach sehr guter Leistung setzte dann Ivo mit einem strammen Schuss links unten zum 7:2 (90.).

Vom Ergebnis her kann man sicher zufrieden sein, mit der zweiten Halbzeit wie schon in den letzten beiden Partien jedoch nicht. Man darf aber natürlich auch nicht vergessen, dass mit Jan, Timo, Timo, Raphael, Tim und Henni sechs Spieler gefehlt haben. Mit Emmerke, Rössing (Pokal) und Förste kommen jetzt Gegner, gegen die mit einen Topleistung über 90 Minuten bestanden werden muss.

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Ivo Walter, Fynn Gogol, Christoph Kühn, Gregor Knobloch, Raphael Schmidt, Hassan Ismail, Jelle Walter, Tim Drewke, Norman Wilsch, Felix Henning

Eingewechselt: York Busche, Christopher Meisner

So, jetzt erstmal (endlich wieder) ein Stück Kuchen!

– NEU beim TuS Lühnde –

Ab September wird im TuS Lühnde „Darts“ gespielt.

Alle Interessierten können ab dem 07.09.2017 20:00 Uhr im Hermann-Busche-Haus, Hängeräthsweg 11 diesen Trendsport erleben und selber spielen.

Wir freuen uns darauf mit Euch zu trainieren oder Euch als Zuschauer zu begrüßen. Trainingszeit ist vorerst jeden Donnerstag ab 20:00 Uhr.

Weitere Informationen gibt:

Oliver Schubert
05126/96327
schubertluehnde@web.de