Aktuelle wissenswerte Daten

Serie gerissen – Erste unterliegt nach starkem Spiel dem Spitzenreiter

Unglückliche 1:2 Niederlage gegen Himmelsthür

 

Bestes Wetter, viele Zuschauer und ein Spitzenspiel. Was will man mehr am Sonntagnachmittag. Alles war hergerichtet für das Duell 1. gegen 3.

Unsere Erste hatte sich viel vorgenommen. Unter dem Motto „Play to Win“ stimmte von Anfang an die Einstellung und es war klar, dass es nicht im Bonuspunkte oder Schadensbegrenzung gehen sollte. Leider sah die Welt nach nur 120 gespielten Sekunden schon anders aus. Starke Einzelleitung vom Gästestürmer und das 0:1. Ein denkbar schlechter Start. Doch es passte ins heutige Bild, dass sich unsere Erste davon nicht beirren ließ. Trotz vielfältiger sehenswerter Angriffe des Spitzenreiters, kam Lühnde immer besser ins Spiel und kam in der 8. Minute durch Timo Lüders aus spitzem Winkel, zur ersten Torchance. In der 17. Minute war es Tim Drewke, der über links kommend am Keeper scheiterte. In der 23. Minute dann die beste Chance für Lühnde nachdem Tim im 1:1 Duell noch am Keeper scheiterte der Nachschuss von Felix aber im letzten Moment gehalten wurde. Kurz vor der Halbzeit dann nochmal Möglichkeit für Himmelsthür wieder nach einem schnell vorgetragenen Konter, doch der Abschluss ging deutlich über das Tor. Dann war Halbzeit.

Lühnde nahm sich nochmal viel vor, war man doch bis dahin mindestens gleichwertig. Doch auch in der zweiten Hälfte erwischten die Gäste den besseren Start. In der 53. Minute Missverständnis in der Lühnder Abwehr, doch der Fehler blieb zum Glück unbestraft. Nur zwei Minute später erneut Großchance für Himmelsthür aber Keeper Fynn Behrens wie immer auf der Höhe. Dann kam die Drangphase von Lühnde. 59. Minute Timo Büsse noch im 1:1 gestoppt holt er nur eine Minute später nach einem guten Angriff über links einen verdienten Elfer raus. Der Gästekeeper sah nach dieser Rettungstat die rote Karte. Den fälligen Elfer schob Felix Henning zum 1:1 ein. Es begann ein wirklich sehenswertes Spielt der 1. Kreisklasse. Beide Mannschaften schenkten sich nichts aber Lühnde verlor jetzt zu oft den roten Faden und konnte seine Überzahl nicht ausspielen. Schockmoment dann in der 77. Minute. Eine verunglückte Spieleröffnung landet im Fuß des Gegners und so kam dann das 1:2. Lühnde warf nochmal alles nach vorne aber bis auf einen Freistoß kurz vor Schluß war nichts mehr zu holen. So endete eine sehenswertes Spielt zwar glücklich aber aufgrund des hohen Einsatzes in Unterzahl durch den Gast auch nicht unverdient mit 1:2. Himmelsthür ist damit auf einem guten Weg in die Kreisliga und wir wünschen dabei alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Für unsere Erste heißt es jetzt wieder Gas geben und eine neue Serie starten. Bei noch zehn ausstehenden Spielen sind noch 55 Flaschen (Anm. d. Red.: Ihr wisst schon!) zu vergeben, die der Trainer mit Freude auch spenden würde. Am nächsten Sonntag geht es nach Schellerten, wo wieder eine konzentrierte Leistung gebracht werden muss, um die drei Punkte an die heimische Birke zu bringen.

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Tim Fricke, Fynn Gogol, Christoph Kühn, Raphael Voges, Timo Lüders, Jelle Walter, Norman Wilsch, Timo Büsse, Tim Drewke, Felix Hennig

Eingewechselt: Jan Drewke, Christopher Meisner

10. Sieg in Folge – 3:2 Schmuddelsieg beim PSV

Rustikale Gangart beider Teams bleibt ohne Folgen

Als einziges Spiel der Staffel wurde die Partie beim PSV über die Bühne gebracht. Das Hinspiel endete noch glücklich für den PSV mit 2:2. Lühnde hatte also was gut zu machen. Das Spiel ging auch munter los. Lühnde wollte direkt in frühe Balleroberungen gehen und hatte von Anfang an das Zepter in der Hand. In der 6. Minute konnte sich der PSV beim nachsichtigen Schiedsrichter bedanken, der eine klare Tätlichkeit (Nachtreten) „übersah“ und es bei gelb für den PSV Spielmacher beließ. Leider setzte sich die Linie fort und beide Mannschaften legten ob der fehlenden Folgen eine mehr als rustikale Gangart ein. In der 13. Minute dann aus dem Nichts nach Abwehrfehler das 1:0 für die Gastgeber. Lühnde ließ sich nicht beirren und setzte konsequent seine Linie durch. Zum Glück nur drei Minuten später der heute sehr stark aufspielende Timo Lüders mit dem 1:1 bei Freistoß. Felix hatte in der 25. Minute das 2:1 auf dem Fuß nach Pass von Tim, doch der Ball rollte links am Tor vorbei. Der PSV machte erst in der 34. Minute wieder von sich reden als ein Freistoß vom Lühnder Keeper Fynn Behrens mit all seinem können vereitelt werden musste. Im direkten Gegenzug wieder Großchance Lühnde aber erneut geht der Ball von Felix am Tor vorbei. Schlußpunkt dann quasi mit dem Halbzeitpfiff. Traumpass von Timo durch die Abwehrreihen vom PSV und Tim Drewke lässt den Keeper aussteigen und schiebt zum 2:1 ein.

Dann war Halbzeit. Die zweite Hälfte war den geprägt von Zweikämpfen. Ein richtiger Spielfluss kam kaum noch zu Stande. Tim Drewke war es erneut, der nach Balleroberung in der gegnerischen Hälfte zu einem Solo ansetzte und wieder einschiebt. Diesmal zum 3:1. Damit war das Thema eigentlich durch. Lühnde hatte noch eine Vielzahl von teilweise besten Möglichkeiten ohne die nach Notbremse in Unterzahl spielenden Gäste aber mit einem höheren Ergebnis nach Hause zu schicken. Das sollte sich rächen. In den letzten 120 Sekunden wurde es nochmal spannend, denn leider gab es noch Elfmeter für den PSV. 2:3 Anschlusstreffer in der 89. Minute. Lühnde brachte das Ergebnis aber über die Zeit. Am Ende ein erarbeiteter aber verdienter 3:2 Auswärtserfolg.

Damit hat Lühnde nun 10 Siege in Folge gefeiert. Am Sonntag kommt es an der heimischen Birke dann zum Spiel 1. gegen 3. Der TUS Lühnde empfängt den TUS GW Himmelsthür. Das Hinspiel ging sehr klar mit 5:0 an die grün-weißen. Aber Lühnde hat im Rückspiel nichts zu verschenken.

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Raphael Voges, Christoph Kühn, Tim Fricke, Christian Claus, Timo Lüders, Fynn Gogol, Hendrik Voges, Tim Drewke, Norman Wilsch, Felix Henning

Eingewechselt: Jelle Walter, Jan Drewke, Ingo Hautop; leider erhielten Christopher Meisner und Till Ruppelt keine Einsatzzeit.

+++Spielausfall+++

Sowohl das Spiel der 1. Herren, als auch der 2. Herren müssen an diesem Wochenende leider ausfallen. Der Platz ist aufgrund des Regens der letzten Tage unbespielbar.

Schlachteessen der Fußballabteilung TuS Lühnde

Super Zuspruch für das 3. Schlachteessen der Fußballabteilung des TuS Lühnde.

Im Anschluss an die Abteilungsversammlung am 4.3.2017 fand das schon  traditionelle Schlachteessen  im Gasthaus Platz statt.

50 Erwachsene und einige Kinder genossen das Angebot an frischen Wurstwaren und eingelegten Spezialitäten.  Die Schlachteplatten hatten nicht nur eine besondere Qualität, sondern waren auch reichlich gefüllt. „ Wer soll das denn alles essen ?“ war die meistgestellte Frage an diesem Abend.

Der große Anklang für diese Veranstaltung zeigt das es in der Fußballabteilung zu 100% stimmt,nicht nur sportlich, sondern auch abseits das Platzes .

Ein ganz besonderer Dank geht an Dirk Schulmeister , Hans Kirse , Maik Rudolf , Christan Heinzel die in kürzester Zeit selbst geschlachtet haben und die leckeren Wurstwaren hergestellt haben . Danke auch an das Gasthaus Platz ( Familie Moll),die die Wurstwaren und das Drumherum so nett angerichtet haben.

Jetzt freuen wir uns auf einen guten Rückrundenstart , wenige Verletzte und häufig 3 Punkte

Die  Schlachter !!

 

Neue Bande für die Fußballabteilung des TuS Lühnde

Fußball ist einer der beliebtesten Sportarten mit vielen Fans in unserer

Gemeinde. Jede Woche spannende Spiele, tolle Augenblicke ……

Dabei sollten wir nicht vergessen, dass es ohne Sponsoren und Förderer,

nicht möglich wäre Wünsche und Anregungen der Mannschaften zu erfüllen.

Deshalb freut sich der TuS Lühnde  Markus Schulze von der VGH Versicherung

Algermissen für sich gewonnen zu haben.