Spielberichte kompakt – Die Rückrunde bisher

Liebe Freunde und Anhänger der ersten Herren. Der kompakte Spielplan hinterlässt nicht nur auf dem Platz seine Spuren. Auch die Dichte der Spielberichte hat leider abgenommen. Dafür Asche auf mein Haupt. Ich gelobe Besserung. Heute möchte ich an dieser Stelle mal auf den Rückrundenstart zurückblicken. Es ist Halbzeit und der Rückserie und der Endspurt steht an. Fangen wir mal vorne an

Vorbereitungsauftakt war der 14.01.2018 in Erwartung am 25.02. wieder das erste Mal gegen den Ball zu treten. Doch wie alle wissen kam es anders. Die Vorbereitung lief sehr ordentlich. Trotz der widrigen Platzverhältnisse hat sich die Mannschaft ordentlich vorbereitet. Friederike Poschmann brachte sich mit zwei SEHR anstrengenden Fitnesseinheiten ein, unser Platzwart Hans konnte durch seine Kontakte zwei Testspiele auf Kunstrasen organisieren und laufen kann man ja sowieso immer. Statt 6 Wochen trainierte man dann doch aber 10 Wochen und trat am 25.03. das erste Mal gegen den Ball. Und das ausgerechnet gleich im Topspiel gegen Förste. Da kann man schon mal 600km anreisen.

Das Spiel gegen Förste endete 1:1. Es war ein durchschnittliches Spiel zweier Top-Mannschaften. Die schnellen Spitzen von Förste waren weitgehend abgestellt. Hinten stand Förste aber sicher. Das 1:0 entstand durch Ecke und schnelles schalten von Tim Drewke in der 8. Minute. Nur 2 Minuten später glich Förste nach Fehler im Defensivverbund von Lühnde aus. Die besten Chancen hatte Lühnde dann in den letzten 5 Minuten, bei denen der Keeper von Förste sensationell zwei Abschlüsse festhalten konnte.

Danach ging es zum Derby nach Algermissen. Wer zur Pause nicht 3:0 führt, der lässt dann eben beim SV Punkte liegen. Sehr ärgerlich.

Es folgte am 02.04. das nächste Topspiel gegen Oedelum zuhause in Lühnde. Hier überzeugte der TUS auf ganzer Linie und gewann durch Tore von Timo Lüders und einem Eigentor mit 2:1. 6 Punkte also gegen die direkte Konkurrenz. Ungeschlagen in die Rückrunde. Soweit so gut.

Nur zwei Tage später konnte man mit 3:0 gegen das Schlusslicht vom PSV Hildesheim gewinnen. Da holperte es doch schon ein wenig.

Einen schwarzen Sonntag erwischte unsere Erste dann am 08.04. gegen den SV RW Wohldenberg. Konnte man das Hinspiel in Wohldenberg noch mit 5:1 gewinnen, ging das Rückspiel zuhause mit 1:2 verloren. Viel Unvermögen, Pech (mehrfach auf der Linie und Pfosten) sowie eine einfach schwache Leistung kosteten uns drei Punkte. Diese tun aktuell weh. Dazu später mehr.

Auch eine Woche später gegen Bettmar war reichlich Sand im Getriebe. Nach 6 Minuten stand es bereits 0:2. So ging es auch in die Halbzeit. Da Förste bis dato nichts weiter liegen ließ ging es also darum nochmal 45 Minuten Gas zu machen, um zu vermeiden, dass die weiteren 10 Spiele zu besseren Freizeitkicks werden. Und das gelang. Es brauchte zwar zwei Elfmeter (Felix in der 50. Und 86.) aber Lühnde dominierte nach Belieben. Ein Geniestreich von Timo Büsse in der 88. Minute besiegelte dann den unterm Strich verdienten Sieg.

Mit diesem Sieg der Moral waren wir endgültig angkommen in der Saison. Es folgten zwei Spiele gegen Söhlde, die in Summe 6 Punkte und 11:1 Tore einbrachten. Leider verloren wir mit schwerer Verletzung in diesem Spiel am 22.04. Jelle (Kreuzbandriss). Gute Besserung.

Den nächsten Stolperstein präsentierte dann mal wieder der VfV. Lässt man sich sonst gerne mal abschießen kam man nach Lühnde mit 5! Spielern auch dem Kader der RL / Nds-Liga A-Jugend. Dadurch verstärkt bot sich ein tolles, kämpferisches Spiel, das am Ende wir mit 2:0 entscheiden konnten.

Am Tag der Arbeit ging es dann ersatzgeschwächt zum PSV Hildesheim, wo wir einen souveränen 4:0 Erfolg einfahren konnten und Anschluss an den SSV Förste halten konnten.

In Summe eine gute Rückrunde bisher. Von 30 möglichen Punkten konnten wir 23 Punkte sammeln bei einem Torverhältnis von 27:7. Das Problem ist leider, dass eine gute Rückrunde bisher nicht gereicht hat. In der gleichen Zeit konnte Förste in 10 Spielen 28 Punkte holen. Derzeit befinden wir uns also in der Verfolgerolle. Aber auch die Rolle werden wir spielen.

Mit Neuzugang Dennis Haberlah haben wir den Kader in Zahl und Qualität weiter verbessern können. Jetzt gilt es in den letzten 7 Spielen keine Fehler mehr zu machen und auf Einstellung der Gegner gegen Förste zu hoffen. Da darf auch gerne unsere Nachbar aus Algermissen in zwei versuchen mal was holen.

 

In diesem Sinne sportliche Grüße.

 

P.S. jetzt erstmal ein Stück Kuchen 🙂