Lühnde bleibt auf Kurs – 4:0 Heimsieg gegen Sarstedt

Aus Sommerkick wird Heimsieg

Wie das halt so ist… der Gegner kommt mit 11,5 Mann zum Spiel. Es sind 26 Grad… man wird das schon machen. Haben wir dann auch aber doch brauchte es eine Zeit bis wir in Schwung kamen und wieder einmal hatten wir beim Abschluß nicht das nötige Glück.

In der ersten Halbzeit blieben eine Vielzahl von Chancen ungenutzt. So brauchte es einen Standard in der 42. Minute, um zum Tor zu kommen. Eine Ecke von der linken Seite fiel Jan auf den Kopf. Der Keeper konnte zwar parieren aber Raphael Schmidt war wach und köpfte im Nachsetzen zum 1:0. Perfekter Zeitpunkt unmittelbar vor der Halbzeit.

Doch man wollte aus dem Sommerkick heraus und so kam Lühnde mit mehr Schwung aus der Kabine. Bis zur 65. Minute hielt Sarstedt noch gut mit, doch dann setzte sich die bessere Physis der Hausherren durch. Innerhalb von 15 Minuten fertigte man den Gast ab. In der 67. Minute war es Torben Meyer nach Vorlage von Jan, der zum 2:0 einschieben konnte. Nur sieben Minuten später wird Knipser Felix Henning butterweich von Timo Lüders bedient und hatte keine Mühe per Kopfball das 3:0 zu erzielen. Den Schlußpunkt setzte hochverdient Dennis Haberlah, der sich für seine wieder hohe Laufleistung belohnte und nach Pass von Hassan Ismail das 4:0 erzielte. In Summe ein ordentlicher Auftritt, der weiterhin dafür sorgt, dass Lühnde oben dran bleibt.

Bereits am morgigen Mittwoch geht es mit dem nächsten Heimspiel gegen den SV Emmerke um die nächsten drei Punkte.