3:3 im Spitzenspiel gegen Ruthe

Erst läuft Lühnde selbst nicht, dann läuft vieles gegen Lühnde  

Im Spitzenspiel des 1. gegen den 4. trennten sich die beiden Mannschaften mit 3:3. Ein Ergebnis mit dem nach dem Spielverlauf beide Teams nicht so richtig zufrieden sein können.

In der ersten Halbzeit zeigte Lühnde eine sehr schwache Vorstellung. Zu wenig Laufbereitschaft, verlorene Zweikämpfe und kaum Torchancen. In der zehnten Minute nutzte Ruthe die erste Unachtsamkeit der Abwehr zum 0:1. Auch in dieser Halbzeit gab es Diskussionspunkte. Brutale Grätsche von hinten an Raphael Schmidt wird nur mit gelb bestraft. Tor nach Freistoß und Kopfball nach angeblichem Abseits nicht gegeben. Aber in Summe hat Lühnde einfach zu wenig gemacht.

In der zweiten Halbzeit ging es dann viel besser los. Jetzt stimmte Kampfgeist und Einstellung viel besser und auch der Ball lief flüssiger durch die eigenen Reihen. In der 51. Minute der Ausgleich durch unstrittigen Elfer (Jelle im Strafraum gehalten), den Timo souverän rein macht. Nur 5 Minuten später wird eine Hereingabe durch einen Ruther Verteidiger ins eigene Tor per Kopf versenkt. Statt jetzt souveräner zu spielen, fing Lühnde sich eine Konter in der 61. Minute zum Ausgleich. In der 67. Minute, dann kompletter Aussetzer (bei wem auch immer). Zwei Spieler von Ruthe befinden sich je klar im Abseits und trotzdem darf der Angriff zu Ende geführt zum 2:3 werden. Lühnde steckte aber nicht auf und kam durch Jan Drewke nach Pass von Felix zum 3:3. Am Ende ein offenen Schlagabtausch mit weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten. Es blieb aber beim 3:3.

Zusammenfassend muss man sagen, dass Lühnde einfach zu wenig tat in der ersten Hälfte. Leider liefen dann aber alle strittigen Entscheidungen heute gegen uns, sodass wir hier an diesem Sonntag auch keinen Rückenwind hatten. Nächste Woche geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Sarstedt. Da muss über 90 Minuten wieder mehr kommen.

 

 

Kinderturnen

Kinder brauchen Bewegung! Von Natur aus haben sie viel Lust an Bewegung.

Klettern, Rennen, Schaukeln, Hüpfen, Springen, Balancieren und vieles mehr gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Solche Tätigkeiten machen ihnen nicht nur Spaß und Freude, sie sind auch wichtig für die

•Persönlichkeitsentwicklung

•Gesunde körperliche Entwicklung

•Selbstbewusstsein

•Geistige Entwicklung

•Motorische Fähigkeiten

•Unfallverhütung

 

Jeden Mittwoch findet in der Turnhalle der Grundschule Lühnde Kinderturnen in verschiedenen Altersstufen statt:

1-3 jährige (Eltern-Kind) von 15.30 – 16.00 Uhr Betreuerin Melanie Pösel

3-4 jährige von 16.15 – 17.00 Uhr Betreuer Mandy Wächter, Rosemarie Stößer

5-6 jährige von 17.00 – 17.45 Uhr Betreuer Rosemarie Stößer, Yvonne Boppel

ab 7 jährige von 17.45 – 18.45 Uhr Betreuer Gabi Weidehaus, Andrea Bohlmann