I. Herren: Generalprobe gegen SSV Förste mit 4:2 bestanden

Mit dem SSV Förste kam ein ambitionierte Mannschaft aus der 2. KK an die Lühnder Birke. Das Team von Trainer Andreas Greszik präsentierte sich körperlich präsent und laufstark und machte es Lühnde schwer ins Spiel zu kommen.

Es war die letzte Möglichkeit vor dem Punktspielauftakt nochmal zu testen. 16 Spieler standen zur Verfügung und alle kamen zum Einsatz. Besonders auffällig war heute die schnell vorgetragenen Angriffe und das Konterspiel der Lühnder, was immer wieder gefährliche Situationen hervorbrachte. Leider zeigte aber an diesem Spieltag die Defensive unerwartete Schwächen im Aufbauspiel. Mehrfach brachte man den Gegner durch leichte Ballverluste in Ballbesitz und Sebastian Pape musste mehrfach eingreifen. Hier gilt es ballsicherer zu werden bzw. im Zweifel auch mal klar zu spielen.

In der ersten Halbzeit war Lühnde zwar überlegen und ging nach Abwehrfehler von Förste bereits nach zwei Minuten durch Henni Voges in Führung. Ein leichter Ballverlust im Aufbauspiel bescherte Förste dann den Ausgleich zum 1:1 in der 11. Minute. In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor mehr vom gewohnten Pressing zu zeigen. So kam man zu mehreren guten Chancen. In der 56. Minute war es Timo Büsse, der nach Pass von Felix wieder mal eiskalt bleibt und das 2:1 erzielt. Doch Förste steckte nicht auf. 77. Minute wieder der Ausgleich. Auch hier ging ein Abwehrfehler voraus. Eigentlich bereits sicherer Ballgewinn und dann doch Verlust, der nur durch Foul ausgeglichen werden konnte. Der Freistoß segelt 78 Minuten durch die Luft und findet dann trotzdem einen Abnehmer zum 2:2. Im direkten Gegenzug dann Raphael Voges nach abermals Assist von Felix zum 3:2. Schlußpunkt dann in der 82. Minute durch Felix, der einen Querpass von Till verwertet und am Ende zum verdienten 4:2 einnetzt. Am Ende ein verdienter Sieg, der vor allem in der zweiten Halbzeit überlegen erspielt wurde. Die Abwehrfehler müssen aber abgestellt werden.

Am Sonntag um 15:00 geht es dann gegen den VFB Oedelum. Die Mannschaft war letztes Jahr bereits im oberen Drittel der Tabelle zu finden und wird Lühnde einiges abverlangen.

So, jetzt erstmal ein Stück Kuchen.