0:0 in Hotteln – Zweite verabschiedet sich und Hotteln mit durchwachsenem Spiel

Gegner kramt nochmal alles raus

Zu unseren Nachbarn nach Hotteln wollte die Zweite keinesfalls als gute Laune Bär fahren, denn schließlich ging es für die punktgleichen Nettlinger ebenfalls noch um den Klassenerhalt. Und da gehört es sich, dass man vernünftig auftritt. Trotz personeller Engpässe hat die Zweite das auch getan.

In Summe ein eher schwaches Spiel was auch an der Pferdewiese in Hotteln lag. Teilweise zehn Zentimeter tiefe Löcher mitten auf dem Platz. Dann noch kein Schiri angesetzt. Unverständlich, dass andere Sommerkicks im Kreis begleitet werden und ein Spiel bei dem es noch um was geht nicht. Hotteln warf alles in die Waagschale. Sicher auch das eine oder andere reaktivierte Personal, denn einen Spielbericht bekam Lühnde nicht zu sehen. Naja… Es gab kaum Highlights. Jan durfte sich in Summe zweimal auszeichnen. Ben vergab in der 85. Minute die Chance, die bis dahin mehrfach unsportlich aufgetretenen Hottelner in die 4. KK zu schießen. Doch sei es drum. Am Ende ein 0:0., das Lühnde nicht weh tat.

Die Zweite beendet die Saison damit auf Platz 7 mit 46 Punkten. Am Ende ein guter Platz für den Aufsteiger, wobei sicher der eine oder andere Punkt mehr drin gewesen ist.

An dieser Stelle sei auf einen Nachruf verzichtet.

Die Mannschaft der Zweiten und der AH traf sich im Anschluss an das Spiel beim Trainer auf eine Boppelbrause und ein Stück Kuchen. Vielen Dank auch nochmal für die tolle Party und die Geschenke. Wie gesagt… Nachruf kommt.

Unsere Startelf: Jan Gerke, Steffen Dohrs, Frederik Bettels, Luis Krispin, Andreas Hartmann, Leon Lutterbach, Andreas Berner, Ingo Hautop, Julian Uters, Erik Wesche

Eingewechselt: Marvin Meisner, Simon Dohrs

Leider nicht zum Einsatz gekommen: Sebastian Boppel

 

Punktspiel SV Bockenem 07 – TuS Lühnde I = 3:5 (3:3)

Mit einem 5:3 Auswärtssieg beendet die 1. Herren vom TuS Lühnde die Saison 2015/16 und belegt am Ende einen guten 5. Tabellenplatz mit 48 Punkten (in der Saison 2014/15 waren es 41 Punkte und Platz 9., in der Saison 2013/14 holte die junge Mannschaft nach dem Aufstieg 35 Punkte und belegte Platz 10.). Erfolgreichster Torschütze beim TuS Lühnde war Felix Henning mit 23 Toren. Nach 4 erfolgreichen Jahren beenden die beiden Trainer Torsten Algermissen und Uwe Sickfeld (3 Jahre dabei) ihre Arbeit beim TuS Lühnde. Mit Sebastian Boppel (4 Jahre erfolgreicher Trainer der 2. Herren mit Aufstieg in die 3. Kreisklasse) wird ein junger und motivierter Lizenztrainer die junge Mannschaft (Schnitt 22 Jahre) vom TuS Lühnde von 1911 e.V. übernehmen. Bitter allerdings, dass sich Spielmacher Timo Lüders in Bockenem schwer verletzt hat (Kreuzbandriss und Innenmeniskus) und die komplette Hinserie ausfallen wird. An dieser Stelle die besten Genesungswünsche Timo!!!

 

sp30ok

Zum Spielverlauf: bitte hier klicken

Impressionen vom Saisonabschluss Fußball 2016

Am Sonntag dem 22.05.2016 stand der letzte
Heimspieltag für unsere beiden Herrenmannschaften auf dem Programm.
Bei herrlichem Sommerwetter gewann die 2. Herrenmannschaft ihr Spiel
gegen die Mannschaft aus Rössing/Barnten mit 2:0.
Im Anschluss unterlag die 1.Herren leider dem Team aus Hoheneggelsen mit 1:3.

Im Anschluss wurden dann noch alle anwesenden Trainer, Betreuer, Helfer für Ihre geleisteten Dienste ausgezeichnet.

Nicola Schramm erhielt den Pokal für außerordentliche Verdienste innerhalb der Fußballsparte, Felix Henning wurde als erfolgreichster Torschütze der Saison ausgezeichnet.

Am nächsten Wochenende geht es dann für beide Mannschaften noch einmal auswärts ran,
danach ist dann erst einmal Pause …. Wir wünschen dann allen Spielern, Helfern, und Freunden des gepflegten Kurzpassspiels eine erholsame Sommerpause und eine schönen Urlaubszeit.

 

{phocagallery view=category|categoryid=28|imageordering=9|limitstart=0|limitcount=5}

Komplette Bilder -> hier

II. Herren siegt im Sommerkick 2:0 gegen Barnten II

45 Punkte Marke erreicht

Bei bestem Wetter an der Lühnder Sportstätte sollte es zum offiziellen Saisonabschluss nochmal drei Punkte für die Zweite Herren und damit das Erreichen des 45 Punkte Ziels geben. Das wurde auch erreicht aber bei mehr als 25 Grad auf dem Platz war es ein Spiel, das keinen wirklichen Hexenkessel erzeugte. Schade auch, dass trotz Bierwagen und Hüpfburg beim Spiel der Zweiten nur etwa 10-15 verlorene Seelen den Weg zur Birke gefunden hatten.

Zum Spiel… Für Barnten II war es die Möglichkeit mit einem Sieg den Klassenerhalte perfekt zu machen. Entsprechend engagiert traten sie auf. Die ersten zehn Minuten gehörten dem Gast, der gefällig nach vorne spielte ohne jedoch wirklich zwingendes zu erzeugen. Lühnde spielte zwar recht ballsicher aber langsam und unkreativ seinen Stiefel runter. Der erste temporeich vorgetragene Angriff führte gleich zur ersten Chance, doch Torben wurde in der 15. Minute im 16er umgefegt und so gab es Elfmeter. Michi schnappte sich den Ball. Sonst vom Punkt sicher vergab er aber recht deutlich diese Riesenchance. Nur fünf Minuten später konnte Lühnde jedoch die erhoffte Führung erzielen. Ogni machte den Ball, der von Ben präzise und scharf in den 16er gegeben wurde überlegt rein und war somit unhaltbar für den Keeper. In der 29. Minute durfte Jan seinen ersten Arbeitsnachweis erbringen. Freitstoß aus 25m den Jan spektakulär über die Latte bugsierte. Die letzte Chance der ersten Halbzeit hatte Ben, der nach Pass von Michi den Ball aber links über den Kasten setzte.

Drei Wechsel in der Halbzeit sollten nochmal frischen Schwung bringen. Und das ging auch gut los. Erik erläuft Gazellen-gleich einen zu kurzen Pass vom Gegner und läuft alleine aufs Tor zu. Doc statt den Ball rein zu machen wurde der Gewaltroller vom Keeper gerade noch so unter höchstem Einsatz gehalten. Dass es auch anders geht zeigte Erik dann in der 51. Minute. Von rechts setzte Steffen an zu einem Solo über 40m. Im Anschluss dann von der Grundlinie ein scharfer Ball, den Erik mit Wucht im Tor unterbringt. 2:0. Direkt nach Wiederanpfiff dann aus heiterem Himmel ein Lattentreffer von Barnten. Glück für Lühnde. Schimmel hatte in der 75. Minute im 1:1 leider kein Glück und vergab das 3:0. Den Schlußpunkt einer am Ende recht langweiligen Partie setzte Jan, der im 1:1 sourverän den Anschlusstreffer verhindert.

In Summe ein verdienter aber glanzloser Sieg der Lühnder, die damit das Saisonziel von 45 Punkten erreichten. Am nächsten Samstag geht es nach Hotteln, wo Lühnde mit einem dreier die Saison ausklingen lassen will.

Unsere Startelf: Jan Gerke, Steffen Dohrs, Frederik Bettels, Sascha Engelke, Luis Krispin, Christian Heinzel, Michael Sohns, Andreas Berner, Ingo Hautop, Julian Uters

Eingewechselt: Tim Stößer, Erik Wesche, Andreas Hartmann

So, jetzt erstmal ein Stück Kuchen

Saisonabschluss 2016

Saisonabschluss 2016