Erste Herren erfolgreich in Oedelum – 3:1 Auswärtserfolg

Vorne Hui und hinten auch

Zweites Spiel, zweites Favoritenduell (wenn man der HAZ glauben will) und zweiter Sieg. Erste zeigte sich in Oedelum in starker Frühform. Nachdem man in der Vorwoche mit Harsum einen Gegner hatte, der spielerische Lösungen bevorzugt, war Oedelum eine Mannschaft, die vornehmlich mit langen Bällen agiert. So stellte sich die Mannschaft unter der Woche auf diese Spielart ein und hatte das Ziel die „ersten Bälle“ zu erobern und dann schnell umzuschalten. Das gelang vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut. Bereits nach fünf Minuten konnte der Lühnder Tempofussball nur durch ein Foul im 16er an Felix Henning gestoppt werden. Elfmeter. Schütze dieses Mal Timo Lüders, der das mehr als sicher machte und früh die Führung für Lühnde erzielte. Oedelum spielte aber weiter mit und so muss Fynn Behrens in der 11. Minute das erste Mal heute sensationell eingreifen und einen Fernschuss entschärfen. In der 18. Minute dann starke Balleroberung von Tim Drewke, der für Felix auflegt. Diese markiert das 2:0. Ein Start nach Maß. Nur sechs Minuten später dann Jan Drewke per Kopf, aber der Ball geht knapp über die Latte. Oedelum kam lediglich in der 30. Minute nochmal zu einem Abschluss aber auch hier war Fynn zur Stelle. Bis zur Halbzeit kontrollierte Lühnde das Spiel ohne, dass es auf beiden Seiten nochmal gefährlich wurde.

Nach der Halbzeit erhöhte Oedelum erwartungsgemäß den Druck. Doch die erste Möglichkeit hatte Lühnde in Person von Jan in der 50. Minute, doch der Abschluss ging rechts am Tor vorbei. 64. Minute bewies Fynn mal wieder, dass er zu den besten Keepern des Kreises gehört. Sensationelle Rettungstat im 1:1. Quasi im direkten Gegenzug dann erneut Felix, der per Kopf nach Ecke das wichtige 3:0 machte. Jetzt sollte es eigentlich ruhiger werden, wurde es aber fast nicht. Oedelum wollte nicht kampflos vom Platz. Lühnde beschränkte sich jetzt auf Defensivarbeit, konnte aber den Gegentreffer in der 81. Minute nicht verhindern. Oedelum nutzte den ersten wirklichen Abwehrpatzer aus und kam zum Anschluss. Doch die Defensive hielt und so gab es den verdienten Auswärtserfolg.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass die Partie des „HAZ Spiel der Woche“ gewesen ist.

Jetzt geht es am Mittwoch im Pokal nach Schliekum bevor am Sonntag das heiße Rückspiel gegen den SC Harsum II ansteht. Die Harsumer werden sicherlich versuchen die Klatsche vom Hinspiel zu drehen. Wir sind gewarnt!

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Tim Fricke, Raphael Schmidt, Fynn Gogol, Hendrik Voges, Timo Lüders, Hassan Ismail, Jan Drewke, Tim Drewke, Jelle Walter, Felix Henning

Eingewechselt: Raphael Voges, Norman Wilsch, York Busche, Gregor Knobloch kam leider nicht zum Einsatz