Erste Herren souverän 4:1 in Wohldenberg

Licht und Schatten nah zusammen

Im viertletzten Spiel der Saison ging es auf den Wohldenberg. Wieder gab es einige Rotation und man konnte immerhin mit 13 Spielern die Auswärtsfahrt antreten. Lühnde gönnte sich heute einige Wackler in der Defensive, sodass der Gastgeber bereits nach 30 Sekunden zu einer Möglichkeit kam. So gehörten die ersten fünf Minuten der Heimmannschaft. Das war es dann aber auch für den Rest des Spielt. In der 7. Minute ging Lühnde durch sehenswerte Kombination von Jan und Timo Büsse mit 1:0 in Führung. Überhaupt war mit Timo auf der linken Seite immer für Gefahr gesorgt. So auch zehn Minuten später erneut Timo wieder nach Pass von Jan. Feine Einzelleistung im 16er und wieder überlegt eingeschoben. Bis dahin Lühnde gnadenlos effektiv. Dann leider wieder Timo der Höhepunkt. Diesmal leider von der unschönen Seite. Nach einem Sprint greift er sich an den Oberschenkel und in der 23. Minute dann der Wechsel. Hoffentlich nur eine Kleinigkeit, die schnell überwunden ist. Für ihn kam Sebastian Hennies ins Spiel. Wohldenberg nutzt den kurzen Schock auf Lühnder Seite und kam zu einer Möglichkeit, die Fynn aber wie gewohnt entschärfen konnte. Im direkten Gegenzug gab es Spektakuläres zu sehen. Felix Henning aus 35m einfach mal abgezogen und der Ball fliegt unhaltbar ins linke obere Ecke. Ein mehr als sehenswertes 3:0 vom Torjäger. Porno hätte wieder nur 5 Minuten später per Kopf auf 4:0 erhöhen können, doch der Ball legte sich über und nicht unter die Latte ins Tor. Lühnde verlegte sich jetzt mehr auf Verwaltung der Ergebnisses ohne den Gegner ins Spiel kommen zu lassen. Angebliche Druckphasen waren nicht erkennbar. Mit 3:0 ging es in die Halbzeit. Wichtig war nun die Defensivleistung zu stabilisieren, um den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang auch besser im zweiten Durchgang.

Die zweite Halbzeit war nahezu frei von Höhepunkte. Lühnde verwaltete und Wohldenberg hatte keine Mittel. Lediglich nach Wiederanpfiff musste Fynn nach Foul in einer 1:1 Situation einen Freistoß fischen. In der 55. Minute hatte Porno in einer 1:1 Situation das 4:0 auf dem Fuss, schob den Ball jedoch links vorbei. Jan machte es in der 68. Minute besser und erzielte das 4:0 nach Pass von Felix. Lühnde belohnte den Gegner noch mit einem Abspielfehler in der Abwehr, sodass Wohldenberg zum 1:4 kam (74. Minute). Am Ende ein ungefährdeter Auswärtserfolg, der leider mit der Verletzung von Timo bezahlt wurde.

Nächste Woche geht es am Sonntag gegen Ahrbergen. Da muss auch wieder gepuzzelt werden, da einige Spieler fehlen werden, andere kommen zurück. Gucken wir mal…

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Tim Fricke, Ingo Hautop, Christoph Kühn, Raphael Voges, Hendrik Voges, Timo Lüders, Timo Büsse, Norman Wilsch, Felix Henning, Jan Drewke

Eingewechselt: Sebastian Hennies, Till Ruppelt