Bittere Auswärtsklatsche beim Tabellenführer

Am Sonntag ging es für die 2. Herren zum Spitzenreiter nach Machtsum. Bei gefühlt -5 Grad und (MINDESTENS) Windstärke 10 bereitete man sich also auf das Spiel vor. Nach Möglichkeit wollte man sich hier Bonuspunkte mitnehmen und in der ersten Hälfte sah alles danach aus, dass das hier möglich war. Lühnde war von Beginn an präsent und hatte nach drei Minuten die erste Möglichkeit durch Ben, der einen langen Freistoß von Fred Volley ans Außennetz hämmerte. Doch auch die Machtsumer waren extrem gefährlich. In  der achten Minute super Pass in die Schnittstelle, doch der Stürmer vertändelt den Ball. Nur eine Minute später die nächste dicke Chance für den Tabellenführer. Jan pariert im eins gegen eins gut, doch der Ball rollt langsam auf das Tor zu, jedoch kann Fred vor der Linie klären. Nach einer Viertelstunde parierte Jan wieder gut mit dem Fuß. Das Spiel verflachte dann so langsam, es sah alles nach einem Null zu Null zur Pause aus, doch zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff das 1:0 für die Hausherren. Freistoßflanke in den 16er und am  langen Pfosten steht der Machtsumer Spieler sträflich frei (eventuell im Abseits?) und schließt per Volley ab. Doch noch war nicht Schluss und nach einem langen Pass von Marius war Felix frei durch, doch der Ball springt ihm an die Hand und so ging es dann in die Kabinen. Noch war hier nichts verloren!

In der 2. Hälfte spielte die 2. Herren dann wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen. 20 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt und schon stand es auf einmal 6:0 für die Heimmannschaft. Sowohl Fehler in der Hintermannschaft, als auch Unglück und Unvermögen führten zu den Gegentoren. Eine Viertelstunde vor dem Ende gab es dann auch noch Elfmeter für den Tabellenführer, der eiskalt zum 7:0 verwandelt wurde. Nur zwei Minuten später konnte Felix mit einem wunderschönen Schuss (der Ball rollt dem Machtsumer Keeper langsam durch die Beine) auf 7:1 verkürzen, doch dieses Tor reichte nicht, um das Spiel hier noch zu drehen. Sowohl dem Unvermögen der Stürmer, als auch Jan konnte man es verdanken, dass man hier nicht zweistellig abgeschossen wurde.

Aufstellung: Jan, Leon, Fred, Steffen, Marius, Pepe, Ben, Marc, Heinzi, Domme, Felix

Auswechselspieler: Simon, Berni, Jens Sui

 

Besondere Ereignisse:

  • Domme (Leiste), Simon, Leon (beide Knie) und Marc (Oberschenkel) mussten verletzt raus, gute Besserung Jungs!
  • Die ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte hatten einen Hauch von WM-Halbfinale Brasilien vs Deutschland, nur leider hatten die Lühnder die Rolle der Brasilianer eingenommen.
  • Nach Felix‘ Gewaltroller musste der Machtsumer Keeper noch eine Kiste Bier spendieren.
  • Steffen fliegt mit gelb-rot vom Platz.