Erste Pflichtspielniederlage – 1:2 in Lamspringe

Zum ersten Mal seit Jahren ging es für unsere Erste mal in den Südkreis. Gastgeber war der TuSpo Lamspringe. Die Lamspringer hatten zuletzt auch in Drispenstedt gepunktet und auch im Pokal das Achtelfinale erreicht. Es wartete also ein starker Gegner.

Und so war es dann auch. Wobei Lühnde besser in die Partie starten konnten. Bereits nach 60 Sekunden hatte Felix Henning durch Zuspiel von Lucas Gerke das 1:0 auf dem Fuß. Doch der Lamspringer Keeper behielt im 1:1 die Oberhand. Sehr schade, denn es zeigte sich, dass eine Liga höher nicht mehr so viele Chancen entstehen wie noch im letzten Jahr. Lühnde baute gut Druck auf und insbesondere die Verteidiger konnten sich mehrfach nur mit Bällen ins aus gegen das Lühnder Pressing retten. Leider dann in der 8. Minute eine Schlüsselszene des Spiels. In einem harten Kopfballduell schepperten Dennis Haberlah und ein Lamspringer so heftig an einander, dass bei Dennis ein 2 Zentimeter großer Cut entstand, der mit drei Stichen genäht werden musste. Leider konnte Dennis nicht weitermachen. Gute Genesung.

Durch den Ausfall dieses Führungsspielers ging die Ordnung etwas verloren. Die angesetzte Trinkpause (warum auch immer) unterbrach den Fluss weiter. Konsequent nutzte Lamspringe in Person von Tizian März die erste Unachtsamkeit zum 0:1. Bis zur Halbzeit gab es kaum Chancen auf beiden Seiten. Lediglich Marius Lüdtke konnte mit einem Schuß aus 20m ein Ausrufezeichen setzen.

Insgesamt machte es Lamspringe in der zweiten Halbzeit besser als der TuS. In der 56. Minute abermals Tizian März in Szene gesetzt zum 2:0. Doch Lühnde ließ sich nicht unterkriegen und wieder einmal glänzte Hassen mit einem Assist auf Lucas Gerke, der zum 1:2 Anschluss in der 57. Minute traf. Eigentlich waren noch 33 Minuten zu spielen. Doch Lamspringe nutzte nun jede Gelegenheit zum Zeitspiel, sodass sich die Nettospielzeit auf vielleicht 15 Minuten reduzierte. Leider wurde das auch durch den sonst souverän leitenden Unparteiischen geduldet. So konnte Lühnde sich kaum noch Möglichkeiten erarbeiten. Jan Drewke hatte in der Schlußphase noch den Ausgleich auf dem Kopf. Doch bis hierhin hätte es auch schon 3:1 stehen können, da sich nun Räume auftaten, die aber nicht genutzt wurden.

Am Ende eine knappe Niederlage, deren Ursachen aber vor allem auf Seiten unserer ersten zu suchen sind. Die etwa 60 (davon gut 20 aus Lühnde) Zuschauer sahen am Ende einen verdienten Sieg der Heimmannschaft. Jetzt liegt eine volle Trainingswoche vor uns. Nächster Gegner ist der Nachbar aus Ahrbergen, der mit zwei Siegen sehr gut in die Saison gestartet ist.

 

Unsere Startelf: Fynn Behrens, Christopher Meisner, Fynn Gogol, Raphael Voges, Tim Fricke, Dennis Haberlah, Marius Lüdtke, Jan Drewke, Lucas Gerke, Felix Henning

Eingewechselt: Hassan Ismail, Norman Wilsch, Hendrik Voges