Generalprobe gegen Rethmar endet 2:2

Zwei Gesichter gezeigt

Das Wetter meinte es gut mit dem TUS zur Saisoneröffnung. Alle Spiele konnten angehen und so gab es Fussball satt am Wochenende mit den Damen, der Zweiten und der Ersten.

Die erste hatte an diesem Wochenende vor dem Hintergrund des ungeplanten freien Sonntags am 30.07. ihre Generalprobe. Viele Spieler waren verreist und trotzdem konnte eine TOP-Mannschaft aufgestellt werden.

Die erste Halbzeit war auch sehr gut anzusehen. In der ersten zehn Minuten war es ein sehr ansehnliches Spiel von beiden Teams mit Pressing und guten Mittelfeldkombinationen. Danach gingen dem Gegner aber die Ideen aus und man verlegte sich auf lange Bälle, die bis zum Schluss das Mittel der Wahl blieben sollten. Lühnde kombinierte gut und spielte teils hochkarätige Chancen heraus (Jan / Jelle), die teils nur in letzter Sekunde vom starken Schlußmann der Gäste entschärft werden konnten.

In der zweiten Halbzeit dann einige Umstellungen, um vor allem den angeschlagenen Spielern Erholungsmöglichkeiten zu geben. Leider gelang es nun nicht mehr sicher die langen Bälle abzufangen und so führte ein unterschätzter langer Ball in der 55. Minute zum 0:1. Ärgerlich war, dass eine Reaktion der Mannschaft zunächst ausblieb. Erst spät in der Partie gelang die Wende und das Offensivspiel wurde flüssiger. Ausgleich durch Felix durch einen Heben in der 75. Minute. Im Anschluss quasi Wiederholung des 0:1. Stellungsfehler, verlorener Zweikampf und schließlich Foul im 16er. Den Elfmeter verwandelte Rethmar in der 78. Minute. Den sehenswerten Schlußpunkt setzte Jan Drewke nach Ecke in der 90 Minute. Scharfe Hereingabe von rechts und Jan legt sich quer in die Luft und nagelt denn Ball humorlos ins rechte Eck zum 2:2. Am Ende ein gerechtes Resultat aufgrund der zwei unterschiedlichen Hälften unserer Ersten.

Damit ist wahrscheinlich die Testspielserie abgeschlossen. Man hat gegen höherklassige Mannschaften sehr ordentlich ausgesehen. War spielerisch komplett auf Augenhöhe. Das macht Mut für die Saison. Wenn jetzt die weiteren Dinge, die angesprochen wurden verbessert werden, sollte ein guter Start gelingen.