Blog - Beiträge

Punktspiel TuS Lühnde – SV RW Ahrbergen = 1:5 (0:4)

Lühnde macht es dem Tabellenführer zu einfach

Gegen den SV RW Ahrbergen, Absteiger aus der Kreisliga und wieder auf direktem Weg dorthin zurück, erwischten die Spieler des TuS Lühnde einen „gebrauchten Tag“. Nach individuellen Fehlern war das Spiel somit leider schon zur Halbzeit entschieden und die zahlreichen Lühnder Fans enttäuscht. Die 2. Halbzeit versuchte Lühnde noch einmal heranzukommen, verschoss dabei aber auch noch einen Elfmeter in der 60. Minute. Das paßte zum heutigen Tag. Erst in der 88. Minute schaffte es Jan Drewke dann mit einem weiteren Elfmeter wenigstens den Ehrentreffer zum 1:5 Endstand zu erzielen. Wie man bereits in den letzten zwei Spielen gesehen hat, ist es für den TuS noch ein langer Weg bis zu einer Spitzenmannschaft. Herausragende Siege gegen SC Drispenstedt (5:2), TuS Netlingen (8:4), FC Ruthe (7:1) oder beim SC Harsum II (9:0) sind zwar toll, helfen aber nicht weiter, wenn man dann andere Spiele zu einfach herschenkt bzw. nicht in der Lage ist, für Torgefahr zu sorgen. Das junge Durchschnittsalter der Mannschaft (21 Jahre) und die leider wieder vielen fehlenden Spieler sind einige Gründe für die großen Leistungsschwankungen der Mannschaft. Wir hoffen aber vom Trainerteam, es in der Rückserie durch weiterhin engagierte Trainingsarbeit besser zu machen und die Mannschaft zu „stabilisieren“. Denn unser ehrgeiziges Ziel, 50 Punkte am Saisonende, wollen wir nicht aus den Augen verlieren! Wir sind uns aber sicher, dass die Lühnder Fans ihrer Mannschaft die Zeit geben und auch die schwächeren Spiele in diesem Jahr verzeihen.

Dank und Glückwunsch an Steffen und Simon Dohrs, die am Sonntag 18 Jahre alt geworden sind und in der 1. Herren ausgeholfen haben. Vielen Dank auch an Frederik Bettels, der nach seinem Spiel in der 2. Herren anschließend noch 30 Minuten in der „Ersten“ ran musste, da Hendrik Voges nach einem Zusammenprall mit dem Torwart verletzt ausgewechselt werden musste. Gute Besserung „Henni“!

Zuschauer: ca. 120

 

Hier der Spielbericht vom SV Rot-Weiß Ahrbergen, der den Spielverlauf eigentlich treffend beschreibt:

 

5-1 Auswärtssieg beim TuS Lühnde

„Aus einer starken Defensive heraus gelang der ersten Mannschaft des RWA ein verdienter Sieg gegen eine zu harmlose Lühnder Mannschaft, die es zwar teilweise schaffte das Spiel ausgeglichen zu gestalten, allerdings kein Mittel gegen die Ahrberger Abwehr fand.

Zunächst entwickelte sich auf dem Lühnder Sportplatz ein von beiden Seiten schwach geführtes Spiel mit keinerlei Torraumszenen. Lediglich zwei Lühnder Freistöße hätten für Gefahr sorgen können, blieben jedoch beide in der Mauer hängen. Besser machte es da Rene Baake, der mit einem tückischem Freistoß-Aufsetzer aus knapp 20 Metern den 1-0 Führungstreffer erzielen konnte (15.). Dies wirkte sich positiv auf die Ahrberger Offensivbemühungen aus, die nun durchdachter und zielstrebiger wirkten und das 2-0 zur Folge hatten. Hier wurde Patrick Beckmann schön freigespielt und konnte nur noch im Strafraum per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Maxi Vollmer in der 20. Minute sicher. Auch wenn Lühnde im Anschluss den Weg nach vorne suchte, war es doch eher das Team in rot und weiß, welches gefährliche Szenen herausspielte. Scheiterte Rene Baake in der 28. Minute noch an der Latte, machte es Maxi Vollmer kurz darauf besser, als er nach Abpraller vom Keeper am schnellsten reagierte und zum 3-0 erhöhte (30.). Das folgende 4-0 Eigentor lässt sich am ehesten mit dem Wort unglücklich beschreiben, da nach einem Baake-Freistoß aus dem Halbfeld keiner seiner Mitspieler mitlief und der Ball dennoch von einem Lühnder Fuß im Tor landete (35.).

Im zweiten Spielabschnitt ließ die Baake-Elf den Gastgeber kommen und lauerte ihrerseits auf Konterchancen, die sich im Laufe der zweiten Hälfte ergaben, jedoch oft schon im Ansatz durch Unkonzentriertheiten zunichte gemacht wurden. Lühnde wurde nun etwas zwingender im Spiel nach vorne; die wenigen vorhanden Chancen wurden allerdings vom Schlussmann Felix Kittke pariert. Darunter auch ein Drewke-Elfmeter in der 62. Spielminute, den Kittke aus dem rechten Eck lenkte. Diese Szene ließ beim Gastgeber ein wenig die Köpfe nach unten wandern, sodass sich nun mehr Szenen im Spiel nach vorne für den RWA ergaben. Vergab der eingewechselte Beckmann zunächst noch aus kurzer Entfernung, sorgte er in der 69. Spielminute für das 5-0. Nach Pass von Timo Lehnberg umkurvte er seinen Gegenspieler und schloss gekonnt ins rechte Eck ab. In der 88. Minute erhielt der Gastgeber noch einen Elfmeter, den Drewke diesmal sicher im linken Eck zum 1-5 unterbrachte.

Dies soll die gute Leistung der Ahrberger Elf nicht schmälern, die über weite Strecken der Partie ordentlich den Ball laufen ließ und fast keine Torchancen zuließ. Der positive Trend wird also fortgesetzt und die Tabellenführung erfolgreich verteidigt.“

 

Zum Spielverlauf: bitte hier klicken

Ergebnisse: bitte hier klicken

HAZ-Spielbericht: bitte hier klicken